Dr Samichlous chunnt

Die Laternen funkelten und zeigten den Weg in den Wald, das Feuer brannte und züngelte sich hoch dem Himmel zu. Von weitem hörte man aufgeregte Kinderstimmen. Sie kamen näher und die Musik begann zu spielen. Am Mittwochabend spielten 9 Musikschüler viele schöne Weihnachtslieder mit dem Waldhorn. Auch am Donnerstag wurden die Kinder und ihre Eltern von der Musik empfangen. Diesmal waren es 3 Trompeter die ihr Bestes gaben und uns mit ihren Liedern verwöhnten.

Als die Musik verstummte, trat der Samichlous mit dem Schmutzli etwas näher. Eseli Chico blieb im Hintergrund und genoss das leckere Heu. Der Samichlous gab den Kindern zur Begrüssung die Hand und wollte wissen wie es ihnen geht. Ob sie auch artig waren? Einige erzählten dem Samichlous sofort ob sie ihr Zimmer aufgeräumt haben oder nicht. Die anderen schauten dem Geschehen lieber zu. Er fragte wer wohl ein Versli oder Liedligelernt habe und es vorsagen möchte. Der Samichlous ging mit seiner Laterne und dem Schmutzli von Kind zu Kind und hörte sich mit aller Ruhe die vielen Versli und Liedli an.Im Wechsel nach ein paar Kindervorträgen, spielte wieder die Musik. Der Schmutzli half dem Samichlous und nahm ein Säckli nach dem anderen aus dem grossen Juttensack. Mit Hilfe der Laterne las der Samichlous die Namensschilder der Säckli. Voller Erwartung und mit einem leuchten in den Augen kamen die Kinder zum Samichlous um das Säckli zu holen.

Endlich kam Chicos Auftritt. Er liess sich geduldig von den Kindern streicheln. Am Schluss verabschiedeten sich die Kinder vom Samichlous und vom Schmutzli und schenkten ihnen schöne Zeichnungen, Wünsche, selbstgebastelte Werke und sogar einen Grittibänz. Bis im nächsten Jahr, lieber Samichlous.

samichlaus2samichlaus

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://elternforum-jegi.ch/dr-samichlous-chunnt/